Initiative „Ländle leben lassen“

Am Samstag, den 25.11.2023, haben wir Regen- und Graupel getrotzt, um uns für weniger Grau in Baden-Württemberg einzusetzen. „Landschaft bewahren statt Zukunft verbauen“ lautet einer der Slogans, mit denen die Initiative „Ländle leben lassen“ auf sich aufmerksam macht. Mehr als 20 Umwelt-, Naturschutz- und Landwirtschaftsverbände haben sich zusammengetan, um einen Volksantrag zu stellen, mit dem u.a. die Flächenversiegelung begrenzt, fruchtbarer Boden vor Überbauung geschützt und der Ausbau von Photovoltaik beschleunigt werdend soll. Als Grüne Liste war es uns ein Anliegen, diese Initiative mit einem Stand zu unterstützen, auf die endliche Ressource Natur mit ihrem unendlichen Wert aufmerksam zu machen und uns damit aktiv gegen den Flächenfraß einzusetzen.

Gemeinsam mit Dr. Jochen Schwarz vom BUND konnten wir weitere Unterschriften für den Volksantrag sammeln, was auch bei witterungsbedingten Widrigkeiten eine große Freude war: Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sind mit uns ins Gespräch gekommen, haben schnell zum Stift gegriffen und unabhängig von der politischen Orientierung einen wichtigen Beitrag für mehr Grün geleistet.

Mehr über die Initiative und die dazugehörigen Unterschriftenzettel als Download gibt es unter: www.laendle-leben-lassen.de

Hannah Mieger-Höfer