Bye-bye Volker Arras

31 Jahre lang war Volker Arras Kämmerer von Schriesheim. Doch Ende Oktober quittierte er recht plötzlich den Dienst. Der Grund für seine Kündigung war wohl die Umorganisation im Rathaus, die ihn anscheinend degradiert hätte. Die Kämmerei soll als eigenständiges Amt aufgelöst werden. Dass er „nicht leichten Herzes“ gehen würde, verriet der 59-Jährige der RNZ in einem letzten Gespräch.
Volker Arras war ein Mensch mit Ecken und Kanten. Es unverständlich, dass er vom Bürgermeister und Gemeinderat nach so vielen Jahren nicht offiziell und würdig verabschiedet wurde.
Arras galt immer als versierter Kämmerer. Der Stadt fehlt nun seine jahrelange Erfahrung – gerade in diesen finanziell anspruchsvollen Zeiten. Wie er der Stadt fehlt, sieht man schon daran, dass der Haushaltsentwurf 2024 dem Gemeinderat immer noch nicht vorliegt. Seine Nachfolgerin ist nicht zu beneiden.
Wir wünschen Volker Arras an seinem neuen Arbeitsplatz in Oberhausen-Rheinhausen alles Gute und die Anerkennung, die er als Kämmerer auch in Schriesheim verdient hätte.

November 20, 2023

Was bewegt Schriesheim

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!