Neuer Kindergarten

Ein neuer Kindergarten muss nahe an die Altstadt

Die Container des Kindergartens „Wolkenschloss“ hinter dem Schulzentrum sind am Ende ihrer Lebenszeit angekommen. Hierfür ist in näherer Zukunft ein Ersatz notwendig.
Ein Neubau „oberhalb“ der B3 wäre jetzt für die städtebauliche Entwicklung Schriesheims eine einmalige Chance, denn

  • Kindergärten sollen wohnortnah sein, damit Eltern und Kinder sie zu Fuß erreichen können. Gut 60% der Kinder leben oberhalb der B 3 und dort fehlen eine Menge Kindergartenplätze. Der Platz vor dem Rathaus wäre eine Möglichkeit, dort den Kindergarten und die Krippe neu zu bauen, denn das Gelände gehört der Stadt und der Mathaisemarkt wäre nicht beeinträchtigt
  • Gutachter haben uns empfohlen, Dienstleistungen in der Nähe der Innenstadt anzusiedeln, um diese langfristig zu stärken. Kindergärten sind Dienstleistungen. Wer seine Kinder dort hinbringt oder abholt, geht eher in die Innenstadt zum Einkaufen.
  • die Kombination Krippe/Kindergarten hat viele Vorteile. Die Krippenkinder lernen ihren Kindergarten frühzeitig kennen. Sie kennen die Örtlichkeiten und leben sich dann viel leichter im Kindergarten ein. Eine Krippe ist zusammen mit dem Kindergarten-Neubau vor dem Rathaus möglich!
  • die Verkehrssituation rund um das Schulzentrum ist angespannt und würde sich verbessern, da weniger Kinder von oberhalb nach unterhalb der B 3 transportiert werden müssen, was ja meistens mit dem Auto geschieht.

Bei der Entscheidung über den Kindergarten-Standort braucht man eine Vorstellung und Idee, wie sich Schriesheim in den nächsten 30 oder 40 Jahren entwickeln soll. Es können nicht nur die kurzfristigen und praktischen Ziele verfolgt werden. Es müssen vielmehr die langfristigen, städteplanerischen Ideen verfolgt werden.

Christian Wolf & Bernd Molitor

Dezember 5, 2023

Was bewegt Schriesheim

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!