Radweg zum Schwimmbad

Radweg zum Schwimmbad: Ein großzügiges Angebot wurde abgelehnt.

Im letzten Sommer stellten wir den Antrag, dass die Stadt dafür sorgen solle, den Fußweg ab dem Hotel Scheid bis zum Waldschwimmbad sicherer zu machen, indem man die Schlaglöcher ausbessert. Dann könnte man ihn mit „Radfahrer frei“ kennzeichnen und auch mit Kindern gefahrlos als Radweg nutzen.

Vom Bürgermeister und der Mehrheit im Gemeinderat wurde dieser Antrag schlicht mit der Begründung abgelehnt, es sei das Land, nicht die Stadt zuständig. Die Sache schien für viele schnell erledigt.

Aber befinden wir uns nicht aktuell in einer groß angelegten Sanierungsphase der Talstraße und ist nicht das Mobilitätskonzept und damit verbunden auch die Aufwertung der Radinfrastruktur eigentlich beschlossene Sache in Schriesheim? Man wundert sich.

Und es kommt bei genauerer Betrachtung noch dicker:

Es war bereits Teil der Sitzungsvorlage im Juni, dass das Regierungspräsidium unserer Stadt aufgrund von eigener Überlastung angeboten hatte, die Kosten für die Sanierung plus 12% Verwaltungskosten für den Planungsaufwand zu übernehmen! Die Stadt müsse nur selbst tätig werden. Dieses großzügige Angebot hat die Stadt abgelehnt.

Katja Wittmann

Februar 15, 2024

Was bewegt Schriesheim

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!